Corridoio di arte gallery

Heinrich Römisch

- geb. am 21. September 1961 in Chorzow (Polen)

- 1976 Besuch des Liceum Plastyczne (Kunstgymnasium) in Katowice.

- 1977 Übersiedlung nach Deutschland, 1980 Abitur, danach Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig im Fachbereich Grafik-Design.

 

Zwischen 1989 und 1993 Agenturarbeit als Grafiker und Illustrator, gleichzeitig Ausstellungsaktivitäten mit der Bilderreihe "Jazz Impressionen". Publikationen in Jazz-Magazinen, Plakat- und CD-Gestaltung.

Neben der Tätigkeit als Grafiker und Illustrator (seit 1995 freiberuflich), rege Aktivitäten als Musiker.

Seit 1983 in verschiedenen Jazz-Projekten in teilweise international besetzten Formationen tätig u. a. in 1988 und 1990 Gewinn des niedersächsischen Förderpreises mit dem Jazz Trio JUMP STREET.

Stark durch den Jazz inspiriert (in der Eigenschaft als Musiker und Illustrator/Maler) entsteht eine umfangreiche Bilderreihe, die unter dem Motto „Jazz Impressionen“ seit 1996 in zahlreichen Ausstellungsaktivitäten regelmäßig präsentiert wird.

 

Der Versuch den emotionalen Gehalt der Jazzmusik in Bilder umzusetzen nimmt damit seinen Anfang. Um den Facettenreichtum der improvisierten Musik, ihre unendliche Interpretationsvielfalt  und ihre große Bandbreite an Erscheinungsformen zu unterstreichen, werden immer zusammenhängend zur "Jazz Impressionen“ Konzerte veranstaltet.

Seit 1998 experimentelle Arbeit mit verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen und grenzüberschreitenden Genres (Musik/Wort/Bild/Raum/Zeit/Bewegung). Auftritte und Zusammenarbeit mit Dichtern, Lesern und Literaten (Begleitung bei Lesungen und Märchenerzählungen), mit Schauspielern und Künstlern (Theater, Performances usw.), Filmmusik, Hörspiel. Projekte wie SILESIAN SILENCE, DER FLUSS DER FINSTERNIS, SMAER, AUS DEN FENSTERN EINES KESSELHAUSES, LADY MIKADO und viel mehr.

In den 2000er Jahren Mitglied in zahlreichen Formationen und Start der Bilderzyklen "Inspiration Flamenco"  und "Music & Dance".