Mechthild Schnittka

Grafikdesign, Malerei/Grafik, Kunsttherapie

 

Mechthild Schnittka, Jahrgang 1962, ist selbständige Grafikdesignerin, hat sich in den letzten 3 Jahren auch der Kunst gewidmet und lebt in Quedlinburg im Harz.

 

Meine Arbeitsschwerpunkte:

Arbeiten mit dem Material Papier, Malerei

Themenschwerpunkt:

Mensch und Natur, Mensch und Umweltverschmutzung als gesellschaftliches Anliegen.             

 

Ich gehe der Frage nach: Wie wollen wir leben!

Nach dem Studium Arbeit als Grafikerin in Halle/Saale für ein Kulturzentrum. Danach freiberuflich gearbeitet als Textildesignerin – textile Bekleidung für eine Boutique in Halle. Freischaffend tätig als Grafikdesignerin in Quedlinburg seit 1999. Neben dem Arbeiten als Grafikdesignerin seit 2016 auch freies Arbeiten als Künstlerin.

 

Ausbildung:

Ich habe mein Diplom als Designerin 1988 auf dem Gebiet Textildesign an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein in Halle/Saale erhalten. Zur Zeit bin ich in Ausbildung zur Kunsttherapeutin am IPK Institut für psychoanalytische Kunsttherapie Hannover.

 

Ausstellungen:

Teilnahme an der Ausstellung . Frauen im Design vom 30.05.-08.07.1990 im Technologie- und Innovationspark Berlin (TIB) – eine Wanderausstellung des Design Center Stuttgart Landesgewerbeamt Baden-Württemberg, mit dem Beitrag - textile Ausgestaltung eines Erholungsheims mit textilem Design für Möbel und textiler Raumgestaltung; Einzelausstellung zum Thema Papier und Seide in Ballenstedt/Harz im Schlossmuseum 1995; Ausstellungsgestaltung als Dauerausstellung im Schloss Ballenstedt zum Thema Mythen und Sagen des Harzes 1994/95 mit Raumkonzept, textiler Wandgestaltung und plastischen Figuren.

 

Warum ich ausstelle:

 Wie wollen wir leben?

 

Das Gleichgewicht zwischen Mensch, Natur und unserer Umwelt liegt mir am Herzen. Plastikmüll als No-Go. Was können wir als Frauen, die Leben gebären und bewahren, für unsere Umwelt tun?

Feminine Sichtweise einer Künstlerin und angehenden Kunsttherapeutin zu einer gesunden Beziehung zu Natur und unserer Umwelt - unsere natürlichen Rohstoffe und wie wir damit umgehen sollten am Beispiel Holz und Papier.

© 2016 by Atelier BRANDT

  • w-facebook
  • YouTube Social  Icon

.de