Corridoio di arte gallery

 

Thorsten Machens

 

1975 geboren in Berlin, um dann 2 Jahre später in die idyllischen Gefilde des Hildesheimer Großraumes katapultiert zu werden, habe ich mittlerweile als Wahlheimat Braunschweig für mich entdeckt und wandere doch immer noch zwischen den Welten.
Diese innere Wanderung drücke ich vor allem in meinen Acrylgemälden aus.

Der Drang zum Malen begleitet mich schon, solange ich denken kann und aus dem Hobby habe ich zum Teil einen Beruf gemacht, da ich als Mediengestalter tätig bin.

Die Kunst ist zurzeit weiterhin ein Hobby – auch wenn ich schon einige Ausstellungen hatte.

Thematisch bewege ich mich mit meinen Bildern irgendwo zwischen Vergehen und Entstehen, oder Himmel und Hölle – Viele Bilder erzählen Geschichten von Aufbruch, Abschied oder inneren Unruhen.

Technisch bin ich vor allem durch neue Formen der Kunst beeinflusst, wie Graffiti, Street-Art oder Comics – Bleibe dabei aber nie ganz bei einem Thema, sondern versuche klassische und moderne Techniken zu mischen.

Auch Sprache und Musik sind große Begleiter meines inneren Monologs – so das auch in dieser Ausstellung ein Verweis auf ein aktuelles musikalisches Projekt zu finden ist, das eine abstrakte Idee und ein Thema sowohl als Bild als auch als Musikstück verarbeitet: Tausendschlaf.

Kontakt: post@thorstenmachens.de